[Neuzugänge] Oktober 2016


Halten wir gleich mal fest; so richtig passend ist die Überschrift nicht, denn es tummeln sich unter den Neuzugängen teilweise auch ein paar Exemplare, die ich nicht mehr im Oktober gekauft habe, sondern auch im November. Da ich aber leider nicht allzu genau Buch führe, wann ich meine Bücher kaufe, schmeiße ich jetzt einfach alles zusammen und zeige euch den riesigen Stapeln.
Super heiß erwartet wurde die illustrierte Edition von A Game of Thrones, die jetzt zum  20 jährigen Jubiläum des ersten Teils erschienen ist. Es gibt zwei Versionen, eine in braun, die mich sehr an klassische Vintage Notizbücher erinnerte und eben die wunderschöne, schwarze Edition mit filigranen Applikationen auf dem Buchdeckel (man merkt das ich Kunstgeschichte studiere, oder?). Inhaltlich sind beide Bücher gleich und besitzen viele Illustrationen, die die Handlung begleiten und einfach nur wunderschön sind. Definitiv für jeden Fan der Reihe ein Kaufgrund, denn es sieht so hübsch im Regal aus.

In die Kategorie Frustkauf fallen Frostflamme von Christopher Husberg und Der Winterkaiser von Katherine Addison. Es muss nur einmal was auf der Arbeit schief laufen, der Bus einem vor der Nase wegfahren und schon stehe ich in der Buchhandlung und halte zwei Bücher in den Händen. Beide sprachen mich vom Klappentext aber sofort an. Beides High-Fantasy, in der es thematisch um verstoßene oder diskriminierte Völker geht. Das ich mich gerade für sowas interessiere, ist nur der Videospielreihe Dragon Age zu verdanken, in denen die Elfen nach dem Untergang ihrer eigenen Blütezeit von den Menschen versklavt wurden und nun ein Großteil ihres kulturellen Lebens verloren haben.
Ich hoffe das insbesondere Der Winterkaiser in einer ähnlichen Richtung geht, da die Rezensionen zu dem Buch sowas ansprachen. Mal schauen.

Nach langer Zeit landete auch mal wieder ein Contemporary Buch in meinem Warenkorb. Gibt es eigentlich eine deutsche Bezeichnungen für das Genre? Ich hab immer das Gefühl Fantasy und Sci-Fi lassen sich so herrlich schön in Sub-Genres unterteilen, nur bei Contemporary (wahrscheinlich im deutschen zeitgenössische Literatur) tue ich mich unheimlich schwer irgendwelche Gattungen für die Bücher zu bestimmen. Wenn da jemand was dazu hat, bloß her damit. Ich hab immer das Gefühl ich trete in einem Fettnäpfchen wenn ich ein Buch einer falschen Gattung zuordne oder eine Gattung falsch bezeichne. 
Jedenfalls hab ich mir The Girls von Emma Cline gekauft, dass ich es derzeit mit einer Freundin zusammen lese. Wir lesen immer zusammen einmal im Monat ein Buch, dabei suchen wir abwechselnd das jeweilige Buch aus. Das macht total viel Spaß, da meine Freundin mehr zeitgenössische Literatur und ich mehr Fantasy und Sci-Fi lese. So kommen immer die lustigsten Mischungen raus. Macht das auch mal mit jemanden, der völlig andere Bücher liest als ihr selbst. Man erweitert dermaßen seinen Horizont, dass ist wirklich unglaublich.

Auch Truthwitch habe ich für einen kleinen Leserunde, mit einer anderen Freundin, gekauft. Hier liegen aber die Geschmäcker nicht so weit auseinander. Ich bin mir also sicher das wir nach Truthwitch völlig gehypt von der Reihe sind. Ich bin es jedenfalls jetzt schon von den ersten 50 Seiten als mir bewusst wurde, dass die Autorin ebenfalls Dragon Age gespielt hat und dieses sogar als Inspirationsquelle für das Buch diente. 
Und zum Schluss noch das obligatorische Schnäppchen; The Midnight Star von Marie Lu, welches ich sehr günstig vorbestellen konnte. The Young Elites hat mich zwar bis auf das Ende nicht umgehauen, aber ich bin trotzdem gespannt wie die Reihe weiter geht. Jetzt muss Thalia nur mal den zweiten Teil liefern.

Kommentare

  1. Haha! Das kenne ich mit den "Frustkäufen", wenn der Bus weg ist oder was auf der Arbeit schief läuft. xD Mache ich auch immer. Die nächste Buchhandlung ist fast direkt nebenan bei mir. Die Ausgabe von GoT ist echt wunderschön. ;)

    Liebe Grüße,
    Jasmin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Exakt wie bei mir xD und dann steht man an der Kasse mit einem Stapel Bücher und denkt sich "wirklich? schon wieder?" xD

      Löschen
  2. Die "Game of Thrones"-Schmuckausgabe sieht schon cool aus und ich würde die gerne auch mal von innen sehen, allerdings kann ich mich da beim Kauf doch noch zurückhalten, da ich nicht vorhabe die Bücher nochmal zu re-readen und alleine für's Regal ist mir das dann doch zu viel Geld – da konzentriere ich mich lieber auf Harry Potter. :D

    Ist eigentlich geplant die anderen Bände auch in so einer Ausgabe herauszubringen oder bleibt es beim ersten? Das hat mich schon bei den Mistborn- und Locke-Lamora-Schmuckausgaben so genervt – wenn schon schön, dann will ich auch die ganze Reihe in der gleichen Optik haben :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Komm vorbei, dann siehst du sie xD Ja, insgesamt geht es schon sehr ins Geld wenn man jetzt neben Harry Potter auch noch die Game of Thrones Schmuckausgaben kauft. Aber was tut man nicht alles für seine liebsten Buchreihen.

      Also soweit ich es verstanden habe nur für den ersten Teil, nämlich mit der gleichen Begründung wie Mistborn: Jubiläumsausgaben. Aber ich hoffe sie setzen es für die nächsten Reihe fort, weil die Illustrationen schon innerhalb des Buches wunderschön sind. Bei Mistborn, ja, Ausgabe ist hübsch, aber extras gab es leider dann doch nicht :( das fand ich schon etwas ärgerlich. Aber preislich war die auch noch im Rahmen

      Löschen
  3. Hmm, also ich denke auch, dass die deutsche Entsprechung für Contemporary Gegenwartsliteratur (oder wie du sagst zeitgenössische), aber Unterkategorien, hm, die gibt's ja selbst im Englischen nicht so richtig. Mir fällt spontan nur "dark contemporary" für die schwereren Themen ein. Ansonsten kann man wahrscheinlich einfach thematisch ordnen, z.B. nach "Familie", "erste Liebe", "Selbstfindung", "Romantisch" usw.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zeitgenössisch kommt nur durch die Kunstgeschichte xD da sagt man zu allem modernen nämlich Zeitgenössisch, in der Literatur ist aber Gegenwart schon richtig, so hab ich es jedenfalls der Vorlesung entnommen. Regeln gibt es da aber keine.

      Danke für die Hilfe, dann hab ich endlich mal so ein übergeordneten Begriff, den ich verwenden kann!

      Löschen
  4. "Frostflamme" habe ich auch erst vor kurzem gekauft und heute begonnen. Ich finde gerade den Schreibstil bisher sehr schön, trotz Übersetzung.

    Den "Winterkaiser" muss ich mir mal näher anschauen, der ist mir bisher entgangen.

    Bei "Truthwitch" fand ich den Anfang damals auch sehr gut, aber dann... Aber ich will dich ja nicht entmutigen^^

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  5. Es gibt einen Eintrag "Contemporary Fantasy" im deutschen Wikipedia. Das ist Dein "contemporary book"? Es muss Spass machen, die Bücher stets zu zweit zu lesen!

    AntwortenLöschen

Bookstagram

© BOUQUEEN. Design by Fearne.