[Bla Bla Bla] Neuzugänge #11 - Rebuy, du böses, böses Ding!


Ja, ich habe gesagt das ich weniger kaufen möchte und ja, ich weiß, dass ich mich nicht dran gehalten habe. Aber es war so verlockend, was sollte ich tun? Ich habe dann einfach bestellt und mich für das harte Arbeiten belohnt, dass hoffentlich nächste Woche ein Ende nimmt. Bestellt habe ich bei Rebuy, weil ich dort ein paar günstige Schnäppchen schlagen konnte von Büchern und Dvd's, die ich so zu ihrem vollen Preis wohl nie gekauft hätte, mich aber doch neugierig gestimmt haben. 
Der Versand ging recht schnell bei Rebuy, dafür, dass sie Wochenende nicht arbeiten. Am Freitag auf Samstag bestellt und am Montag verschickt. Danach ging der Ärger los. Ich habe selten so ein lahmes Unternehmen wie DHL erlebt. Mein Paket hat laut Sendungsverfolgung mindestens 2 Tage in Berlin Urlaub gemacht, bis es dann mal in Augsburg angekommen ist und dann bis zur mir ins kleine Dorf weiter geschickt wurde mit der Post (Bei uns übernimmt die Pakete noch die Post, da DHL sich nicht lohnt). Ich habe also ganze 4 Tage auf mein Paket gewartet, während Buchsendungen bei mir höchstens nur 3 Tage brauchen. So ganz will ich mir also die Politik vom Paketezusteller nicht erklären, außer das sie auf der Arbeit sitzen und bestimmt ganz entspannt Cocktails schlürfen.
Ursprünglich betrug sich mein Bestellwert bei 35 Euro, aber durch einen 8 Euro Neukundengutschein, habe ich nur knapp 31 Euro mit Versandkosten bezahlen müssen, was meiner Meinung für die Qualität der Bücher absolut vereinbar ist!

[Bla Bla Bla] Die bouische Woche #2

Getan
Langsam hab ich echt ein schlechtes Gewissen. Ich hab die letzte Woche kaum etwas von mir hören lassen. Die meiste Zeit musste ich nämlich arbeiten, da ich momentan die einzige fertig angelernte Aushilfe im Restaurant bin, die Zeit hat. Nebenher haben wir noch zwei Praktikantinnen, die wir aber nach 2 Tage noch nicht mit einem vollen Tablett auf den Gast hetzen können, da bleibt dann die ganze Arbeit meisten an meiner Chefin und mir kleben und wenn schönes Wetter ist, ist bei uns die Hölle los. Verzeiht mir also wenn es momentan so ruhig ist, da ich zwischen meinen Bett und Arbeit pendel und einfach nicht die Geduld für meinen Blog finde. Ich hoffe aber, dass es nächste Woche besser wird und ich mir mal drei Tage hintereinander frei nehmen kann. Bis dahin können die Praktikantinnen hoffentlich auch schon zwei Gläser transportieren und müssen nicht auf halber Strecke stoppen und eine Verschnaufpause einlegen xD.
Ein Vorteil hat das ganze Arbeiten aber doch und zwar das Geld. Ich konnte also endlich nach langen hin und her meine Rebuy Bestellung abschicken und warte momentan auf den Postbote (Der kommt bestimmt morgen wenn ich arbeiten muss!). Also die Neuzugänge sind für den Blog schon eingeplant, jetzt muss ich mich nur mal an das Schreiben der ganzen Rezensionen machen. Ansonsten war die Woche eher ereignislos. Ich war aber auch viel zu müde, um etwas zu machen, obwohl ich am Mittwoch noch große Lust auf einen Kinobesuch hatte.

Neuzugänge #10 - Winter is Coming ...


... Aber noch nicht in Bayern. Schade, denn ich bin der absolute Winter Typ und komme nur schlecht mit Hitze und Sonne zurecht. Dafür ist nun Winterfell und die sieben Königreiche in mein kleines Dorf eingezogen. Als ich diese Woche den Schuber zu A Song of Ice and Fire bei Blogger Buchtausch entdeckt habe, war es sofort um mich geschehen. Ich war umso verblüffter, dass ich der lieben Kaugummiqueen auch noch was dafür anbieten konnte. Nun ist er bei mir angekommen und ich kann mir dieses knuffige Ding gar nicht mehr aus dem Regal wegdenken, dabei hab ich noch nicht mal Platz für die vier Bücher. Mich erfreut auch die Tatsache, dass der Schuber so SuB freundlich ist, denn die Bücher liegen allesamt schon als eBook gezählt auf dem SuB und Kaugummiqueen hat einige Bücher von mir bekommen, die ich so oder so nicht mehr gelesen hätte. Die Aktion "SuB aufräumen" ist also ein wenig geglückt und mit 126 Bücher kann ich schon besser mit leben, als mit 130.
Nebenher hat mich noch ein anderes Paket erreicht und zwar mein erstes Rezensionsexemplar vom INK Verlag. Die Rezensionen zu Dark Queen sind bisher durchwachsen, aber mich reizt der Part mit der bitterbösen Königin, dass ich es nun auch mal ausprobieren musste. Ansonsten gab es nur noch die Vorbestellung Golden Lily von Richelle Mead auf dem Kindle. Erst wollte ich mir die Taschenbuch Ausgabe vorbestellen, die stand bis dato aber leider noch nicht bei Amazon, dass ich mir das eBook für 6 Euro gegönnt habe. Inzwischen bin ich froh darüber, da das Taschenbuch momentan noch 10 Euro kostet. Irgendwann werde ich es mir aber bestellen, da ich meine Reihe im Regal gerne fortsetzen möchte.

Und dann zu etwas ganz anderem. Wie ihr vom letzten Wochenrückblick wisst, bin ich ganz unzufrieden mit meiner Vampire Diaries DVD. Nachdem ich nun alle Folgen geschaut habe, bin ich mir sicher, diese Serie ist nichts für mich. Ich bleib doch lieber bei den rabenschwarzen Südstaaten Vampire aus True Blood. Die sind cooler und heulen weniger, Damon hin oder her.
Dementsprechend möchte ich mein Exemplar nun gerne los werden, gegen ein oder zwei Bücher von meiner Wunschliste. Wer also Interesse hat, oder jemand kennt der Interesse hat, soll sich bitte hier per Kommentar melden oder unter meine Mailadresse (bouqueen@ymail.com). Die DVD's wurden bisher nur einmal benutzt und sind sonst in einen einwandfreien Zustand. Booklet, Schuber und Hülle sind ebenfalls unbeschädigt und wurden gut von mir gepflegt. Also zu greifen, solange der Vorrat reicht :P

[Bla Bla Bla] Die bouische Woche #1

Auch ich werde mich nun unter die Blogger mischen, die Wochenrückblicke posten. Ich habe schon lange mit dem Gedanken gespielt, mich dann aber immer wieder dagegen gesträubt, weil mir kein guter Name für den Rückblick einfiel. Als ich dann gerade für eine Sekunde meine Augen ein Buch über die wilhelminische Zeit streifte, hatte ich eine Erleuchtung und endlich ein Name für meinen Wochenrückblick. Und damit stand ein Wochenrückblick, der nun den netten Namen "die bouische Woche" trägt, nichts mehr im Weg. Dafür wird die Rubrik "Ich lese und höre..." gänzlich wegfallen, da ich beide in den Wochenrückblick integrieren möchte. Gibt mir ruhig eine Rückmeldung ob euch der Rückblick gefällt oder ihr lieber beim alten System bleiben wollt, dass meiner Meinung nach aber leider immer etwas unübersichtlich war.

[Gastpost]: Duell der Flops - Das Fazit


Das Fazit

"Sweet Evil" vs."Wither" 

Wither von Lauren DeStefano

Titel: Wither
Autor: Lauren DeStefano
Verlag: Simon & Schusters Books
Genre: Jugendbuch, Dystopie
Seitenanzahl: 368 Seiten
Preis: 7,40 €
ISBN:  9781442409057

Inhalt:
Rhine ist sechzehn Jahre alt – und wird in vier Jahren sterben. Ein missratenes Genexperiment hat katastrophale Folgen für die Menschheit: Frauen leben nur bis zum zwanzigsten, Männer bis zum fünfundzwanzigsten Lebensjahr. In dieser Welt ist nicht ungewöhnlich, was Rhine passiert: Sie wird entführt und mit dem reichen »Hauswalter« Linden in eine polygame Ehe gezwungen, um möglichst schnell Nachkommen zu zeugen. Rhine präsentiert sich eine glitzernde Welt voller Luxus und Reichtum – eine Welt ohne Freiheit. Gemeinsam mit dem Diener Gabriel plant Rhine ihre Flucht, bevor es zu spät ist… (Amazon.de)

Neuzugänge #9 - Ich habe gesündigt


Ah, ich sterbe gerade unzählige Tode. Eindeutig zu viel Apfel Cidre, sonst kann ich mir das Blubbern im Bauch nicht so recht erklären. Gott sei dank ist der Cidre nicht für mein ignorantes Kauf- und Tauschverhalten verantwortlich, sonst müsste ich mich zukünftig von meinem Lieblingsgetränk fernhalten. Eigentlich hatte ich ja absolutes Kaufverbot bis meine SuB wieder die angenehme "unter 100 Marke" erreicht hat. Aber plötzlich trudelte ein Paket von der Tina ein, der Piper schickte mir ein angefragtes Rezensionsexemplar und ich wollte auch noch ein paar Bücher loswerden, das wieder die Tauschorgie bei mir ausgebrochen ist. Nebenher hatte auch noch eine nette Unterhaltung mit der Pressedame des Sieben-Verlags (Die Frau ist genauso Frühaufsteherin wie ich :P) und dann kam noch die große Lust wieder ein paar "historical romance" Bücher zu verschlingen, die mein SuB leider nicht vorrätig hatte. Tja, was mach ich? Natürlich, kaufen, tauschen und Rezensionsexemplare lesen, dass der SuB einfach nicht kleiner werden möchte. Inzwischen sind wir schon bei 130 ungelesenen Exemplaren auf meinem Bou und im Regal. Aber was soll's? Solange ich keine enttäuschende Spontankäufe tätige, soll mir mein Kaufverhalten ganz recht sein. Buchkaufverbot gilt trotzdem noch für eine ungewisse Zeit!!!

Schwanentanz von Jean Francis

Titel: Schwanentanz
Autor: Jean Francis
Verlag: Sieben-Verlag
Genre: erotische Fantasy
Seitenanzahl: 289 Seiten
Preis: 14,90 €
ISBN: 9783941547384

Inhalt:
Die Sídhe nannten sich das Feine Volk aus den Hügeln. In vergangenen Zeiten sprach man nur im Flüsterton über sie. Im Mondschein kamen sie in die Dörfer und raubten den Frauen die Ehegatten aus den Betten und die Söhne aus den Wiegen. Als Liebessklaven mussten Menschenmänner die unersättliche Lust der Sídhefrauen stillen. Aber dann verschwand das Feine Volk. Ging zurück nach Avalon. So heißt es in den Legenden. Heute weiß niemand mehr, dass eine von ihnen zurückblieb. Brandon Cnocach, der ranghöchste Krieger der Sídhefürstin Cara, hat längst vergessen, wie viele Fluchtversuche hinter ihm liegen. Caras Bann dominiert seinen Körper sowie seinen Geist, trotz seines Freiheitsdrangs ist er ihr hörig. Erst Suzanna, eine Balletttänzerin aus London, deren Hingabe der junge Krieger fordert, verleiht ihm neuen Mut. Doch Mut allein ist im Kampf gegen eine Sídhefürstin sehr, sehr wenig ...  (Amazon.de)

[Aktion] Duell der Flops - Update


Dieser Beitrag wird stets aktualisiert! Ab und an reinschauen lohnt sich!

10:29 - wir haben jetzt Vormittags und ich hab jeden bürokratischen Mist erledigt, der für Duell der Flops noch im Weg stand. Dementsprechend kann ich nun endlich damit beginnen meine Strategie weiter zu führen und auf Goodreads.com sämtliche schlechte Rezensionen von Wither zu lesen. Damit bleiben die Erwartungen schön niedrig und ich kann mich vielleicht von diesem Buch doch noch überraschen lassen. Bou hängt noch auf der Ladestation, damit es zu keinen Ausfällen kommt. Tina liegt wahrscheinlich noch in ihrem Bett und träumt davon das Sweet Evil doch ihre Erwartungen trifft. Soll sie ruhig, ich weiß ja was auf sie zu kommt :P

10:51 - Ich habe jetzt 5 "1 Stern" Bewertungen durchgelesen und bin ehrlich gesagt etwas geschockt. Dieses Buch muss ja richtig provokant und zu gleich langweilig sein. Allein schon der Vergleich Rhine sei wie eine Madonna, lehrt mir das Fürchten. Ich hasse scheinheilige Buchfiguren und Tina weiß das zu gut *seufz*. Ich glaub aber das Rhine es nicht mit Anna aus Sweet Evil aufnehmen kann. Das Mädchen übertrifft selbst Mutter Theresa in ihren Gehabe.

12:24 - Während Tinas Kaffeemaschine hoffentlich gerade den Geist aufgegeben hat und dementsprechend ihre Laune schlecht ist, habe ich schon die ersten 30 Seiten von Wither gelesen und, Oh Wunder, der Schönheitswettbewerb beginnt gleich schon zu Anfang. Wie schön die Autorin doch Badeblasen beschreiben kann. Zuckersüß!
Nebenher ist mir auch mal wieder aufgefallen wie naturverbunden manche Autorinnen sind. Wer nennt seinen Charakter bitteschön Linden? Linden, Aspen, Birke, Ahorn, Kirsche, Kastanie, Walnuss... Mit einem Alex oder Marc gebe ich mich auch gerne zufrieden.

14:34 - weitere 20 Seiten sind gelesen und inzwischen sind weibliche und männliche Hauptfigur nun ein Ehepaar. Mir war die Hochzeit etwas suspekt und auch sehr grotesk gehalten. Wie kann man bei solch einem grausamen Szenario den Hochzeitsmarsch spielen? Da schreiten gleich 3 Bräute hintereinander über den roten Teppich mit üblen Gedanken und im Hintergrund läuft wohl das glücklichste Lied aller Zeiten. Schon irgendwie schockierend.
Nebenbei ist mir auch aufgefallen das ich dazu neige Passagen über Gabriel einfach zu überlesen. Anscheinend wurde er vor Rhines Tür verprügelt und hat lange Zeit gehumpelt, bis Rhine auffällt das er nun nicht mehr humpelt. Mir ist noch nicht mal aufgefallen das er verprügelt wurde. Bitter, echt bitter...

15:38 - Bou und ich lieben uns mal wieder. Ich wollte eigentlich weiterlesen, aber dann hab ich aus versehen mein Account über Bou gelöscht. Dementsprechend sitze ich jetzt ohne Wither da, weil es der Account meines Vaters ist und ich nicht sein Passwort kenne *seufz* Also wir jetzt gezwungenermaßen eine Pause eingelegt. In der Zeit nerve ich jetzt einfach mal ein bisschen die Tina :P

22:00 - pünktlich wie ich bin, gibt es nun ein neues Update. Ich bin gerade erst von der Arbeit gekommen und hab mich vorhin mal eben von der sexy Barkeeperin zur unschuldigen Leseratte verwandelt (Was Abschminkcreme alles zu bewirken kann). Tina ist schon gut bei der Hälfte und ich kann noch nicht mal von einem Viertel sprechen. Aber hier gehts ja nicht um Schnelligkeit, sondern um das beste Buch. Der Kindle funktioniert nun auch endlich wieder und alle meine Bücher werden auch wieder angezeigt (Was für ein Schock als plötzlich alle meine eBooks weg waren ... Ikkk!) Wenn Bou jetzt streikt, bringe ich ihn und Wither eigenhändig um!
Meine Strategie ist nach wie vor, so müde wie möglich zu lesen und damit einfach jegliche störende Aspekte nicht sofort mit einem Augenrollen zu bestrafen, denn man ist dafür einfach zu müde. Also Mädels, man sieht sich in ein oder zwei Stunden oder gar in einer halben, weil mir wieder langweilig ist. Und ey! Tina, der Roadtrip ist erst der Anfang xD Warte es ab bis die bösen Dämonen mit Essen werfen!!!

23:15 - Es ist jetzt Viertel nach 11 und mir fallen so langsam die Augen zu. Zudem habe ich auch einen riesigen Hunger und werde mich gleich mal zur Küche begeben und danach ins Bett. Das Buch ist bisher ganz okay, aber man merkt langsam wie es mehr ins seichte Gebiet abrutscht. Rhine denkt und denkt, aber von Taten kann man hier nicht sprechen. Zudem kann ich Linden sehr schlecht einschätzen. Einerseits ist er okay, andererseits möchte ich ihn so richtig gerne verprügeln. Wie kann man nur drei Ehefrauen haben, sie wie Haustiere halten und meinen einfach mal alle besuchen zu wollen, wann es einen beliebt. Von der Tatsache, dass er wahrscheinlich bald eine 13 Jährige flachlegen wird, möchte ich gar nicht erst anfangen, da wird mir richtig schlecht bei und ich finde es etwas zwiespältig, was die Autorin sich bei dem Thema gedacht hat. Man verstehe mich jetzt bitte nicht falsch, ich habe nichts gegen Provokation, aber ich habe eindeutig etwas gegen Verherrlichung und so erscheint mir das ganze mit dem Schönheitswettbewerb, der da um die drei Mädchen veranstaltet wird, als total lächerlich und abartig.

Dienstag, 12. Juni
7:49 - Guten Morgen, wer hat gut geschlafen? Ich jedenfalls sehr gut. Nicht wundern ich bin Frühaufsteherin, dementsprechend habe ich schon weitere 30 Seiten gelesen und befinde mich nun auf Seite 138. Dann ist aber leider etwas total abartiges in diesem Buch passiert das ich es erstmal zur Seite legen muss. Ich hatte erwartet das dieses Buch wirklich langweilig werden würde und hätte das ganze nicht so schlimm gefunden, wäre es die Realität gewesen. Vergisst am besten was ich über Sweet Evil und Verherrlichung von Teenangersünden gesagt habe, dieses Buch toppt nochmal alles was über Drogenmissbrauch, Prostituition usw. hinaus geht. Langsam wird es nämlich echt pädophil und ich finde das ist so eine Todsünde in der Literatur, die sollte man lieber begraben lassen wenn man ein Jugendbuch schreibt. Man kann meiner Meinung nach auch anderes schockieren und, jawohl, ich bin mir durchaus im klaren das Dystopien auch wachrütteln sollen. Aber für ein solches System, müsste unsere Gesellschaft so tief fallen, dass ist schon gar nicht mehr möglich. Provokation und wachrütteln sind nicht das gleiche!

11:25 - gleich in einer halben Stunde muss ich schon wieder arbeiten. Eine Kollegin ist krank geworden und jetzt brauchen die jemanden, die für die ganzen müden Hotelgäste Kaffee kochen. Aber gerne doch, dafür gibt es gutes Trinkgeld. Bei Wither habe ich übrigens nun die 50% geknackt. Bis auf ein paar Hurrikans passiert nicht viel, aber die Schwangerschaft sitzt mir immer noch tief im Magen. Ich weiß nicht, wie die Autorin es noch schaffen will Linden sympathisch erscheinen zu lassen. Außerdem hab ich nun eine Schwachstelle im Schreibstil gefunden: Ohnmacht. Da fängt die Autorin leider an etwas verwirrend zu schreiben und ich kann mir nie zusammen basteln was nun wirklich mit Rhine passiert. Schade, das sind eigentlich ganz spannende Aspekte. Um 14 Uhr hab ich gott sei Dank wieder Schluss und kann dann mal weiter lesen, vielleicht schaffe ich es bis zur 75%.

Mittwoch, 13. Juni
1:05 - gerade meine Schicht beendet im Restaurant und jetzt bin ich zu hundemüde, dass ich noch nicht mal mehr Zeit und Lust für Wither habe. Tina ist inzwischen fertig mit Sweet Evil und wie ich mir erhofft habe, hat  die zweite Hälfte sie völlig umgehauen, aber so richtig. Ich werde morgen/heute versuchen Wither zu beenden, da ich morgen aber zwei Stunden Mittags schuften muss und dann noch meine regelmäßige Spätschicht schiebe, bin ich mir unsicher, wie weit ich morgen/heute komme. Man sieht sich später!

10:31 - nun habe ich weitere 50 Seiten gelesen und von Langenweile keine Sicht. Das Buch besitzt tatsächlich keinen raschen Handlungsablauf und die Figuren tuen auch nicht viel gegen ihr Leiden, dennoch gibt es so viele schockierende Details, dass ich die meiste Zeit nachdenke ob ich das Buch nun wirklich leiden mag, gerade weil ich viel nachdenken muss, oder ob ich es wegen seiner Verherrlichung einfach nur hassen soll. Viele mögen jetzt vielleicht sagen "Ja, aber gewalttätige Bücher wie Dark Canopy und Divergent hat sie doch auch verschlungen, wieso zeigt sie sich so bei Wither kritisch". Ohne, dass ich jetzt philosophische Diskussionen hervorbringen möchte, bei den erwähnten Büchern wird Gewalt in einer passenden Welt dargestellt. Die Figuren sind hart und spröde, die Welt ist grausam und alle haben mit ihrem Leid zu kämpfen, während Rhine, Cecily und Jenna sich nun in einer Welt befinden, in denen sie nur hübsch aussehen müssen für ihren Ehemann. Bei Dark Canopy wird der Hass der Percents und ihre Brutalität meiner Meinung nach (!!!) gut argumentiert, dadurch das sie einmal selbst von den Menschen grausam unterdrückt wurden. In Wither erfährt man nichts über den Zerfall der Gesellschaft und wie es zur Polygamie, Vergewaltigung und Freiheitsentzug kommen konnte. 

Every Last Kiss von Courtney Cole

Titel: Every Last Kiss
Autor: Courtney Cole
Verlag: Lakehouse Press
Seitenanzahl: 252 Seiten
Preis: 2,68 € (eBook)
ISBN: 9780615487076


Inhalt
17-year old Macy Lockhart is as far from normal as any one girl can be. The problem is, she doesn’t know it yet. 
After a bloodstone pendant is mysteriously left on her door, Macy’s life begins to change in ways she’d never dreamed. And while she will eventually come to realize that nothing is ever what it seems, that her life is a tangled web of lies and the Fates themselves pull the strings, for now she is left with only the explanations that they offer her.
Macy is led to believe that if she doesn’t return to a previous doomed life, one in which she served as Queen Cleopatra ‘s handmaiden, the fate of the entire world will be threatened in a way that would destroy history as we know it. She learns that she has lived thousands of lives, each one ending tragically…but none as tragic as this one.
After returning to ancient Egypt, she is faced with heart-wrenching decisions. Unless she interferes with Fate’s plan, the very thing she was born to protect, her soul mate will die leading Marc Antony’s forces against Rome. Can she really stand aside and watch the love of her life die all over again? (Amazon.de)

[Aktion] Duell der Flops

Der Stapel ungelesener Bücher wächst und wächst und wächst und wächst und will einfach nicht mehr aufhören zu wachsen. Dabei achtet man schon auf sein Kaufverhalten und kauft nur nach Empfehlungen. Blogs werden durchwühlt, Rezensionen gelesen und Bücher von der Wunschliste geschmissen, wenn eine Schar von bitterbösen Meinungen auftaucht, aber dennoch passiert es immer wieder. Die unbeliebten Bücher auf dem eignen Sub, die nach anfänglichen, euphorischen Kauf plötzlich große Leseunlust erzeugen und schnell zur Sub Leiche mutierten.
Dieses Problem ereilte auch Tina und mich. Wir beide haben mit einem großen Sub zu kämpfen auf dem sich das ein oder andere Buch befindet, dass in der Bücherwelt besonders unbeliebt ist. Lesen möchte keiner von uns diese Bücher  und drücken uns jedes mal davor jene anzufassen.
Eines Abends haben dann Tina und ich munter eine unserer Diskussion über Bücher geführt, bis wir zu dem Punkt kamen an denen es über schlechte Erfahrungen bei Bücher ging und wie sehr wir uns darüber ärgern solche "Enttäuschungen" auf dem Sub liegen zu haben, laut einiger Rezensionen anderer Blogger. Dabei fiel uns auch auf, dass der eine oft ein Buch auf dem Sub hatte, was der andere fürchterlich fand und am liebsten sofort wieder verkauft hätte. Tja und weil Tina und ich besonders sadistisch und zu gleich auch noch masochistische Blogger sind, haben wir uns eine ganz grausame Idee für den jeweils anderen einfallen lassen. Ab Montag, den 11. Juni, fechten Tina und ich für eine Woche das Duell der Flops aus. Wir beide haben ein bisschen auf dem Sub des anderen geschnüffelt und das fürchterlichste Buch herausgefischt, was der andere nun lesen darf, weil er es eben aus diesem Grund noch auf seinen Sub herum gammeln lassen hat.


Zur Aufklärung: Es geht uns nicht darum, diese Bücher nun extra schlecht zu bewerten. Wir beide werden mit einer möglichst objektiven Sicht an das Buch gehen. Wer werden lediglich ein Buch vom Sub lesen, das vom anderen schlecht bewertet wurde. Meinungsverschiedenheiten sind am Ende des Duells durch aus möglich. Da wir beide aber einen sehr ähnlichen Geschmack haben und auch den Geschmack des anderen gut kennen, sind mittlere bis schlechte Bewertungen möglich, aber nicht vorherzusehen.
Wir werden ab Montag beide mit unseren ausgewählten Büchern beginnen und nebenbei euch immer wieder auf dem Laufenden halten, ob es nun tatsächlich so schlecht war, wie der andere es eingeschätzt hat. Am Ende gibt es dann eine Rezension. Ziel des Duells ist es eigentlich nur, dieses Buch vom Sub los zu werden und gesiegt hat derjenige, der sein Buch als bestes bewertet!

Wer meinen Blog schon etwas kennt wird natürlich wissen, dass ich für Tina Sweet Evil ausgewählt habe. Ich glaube Sommerfalle und Juliet Immortal wären auch noch ganz gute Bücher gewesen, aber nach meinen Rezensionen hat sich die liebe Tina scheinbar extra von den Büchern ferngehalten und ist lediglich in die "Sweet Evil Falle" getappt. Sie wird sich also nun mit einer Jungfrau und einem sexsüchtigen, minderjährigen Halbdämonen rumschlagen dürfen, während sie mir Wither von Lauren DeStefano angedreht hat. Laut ihrer Meinung steht das Buch The Selection von Kiera Cass im Nichts nach und soll mich genauso zur Weißglut treiben, wie es bei ihr der Fall war. 
Am Montag geht es dann los und wundert euch nicht, wenn wir uns gegenseitig piesacken, gehört zum Duell fest dazu und wir haben trotz rauen Umgangston uns noch immer lieb (Oder?).

Zur Vervollständigung des Duells, gibt es natürlich die Rezensionen des jeweiligen anderen schon mal im Voraus:


Ich hoffe bis zum Montag schaffe ich es noch ein paar gute Bücher zu lesen, damit die Enttäuschung nicht all zu groß ist und ich dieses Duell heil überlebe :P Wie sieht deine Strategie aus, Tina? So viele schlechte Bücher lesen, wie es dir noch möglich ist, damit du Sweet Evil gut weg steckst?

Ich lese...

Aus Dublin zurück, melde ich mich nun wieder unter den lebenden Bloggern. Dublin war nett, aber bis auf die Elfengeschichten kann mich Dublin und das Land Irland leider nicht vom Hocker reißen. Ich bin zusammen mit einer Freundin wegen ihrer Collegebewerbung zur Unterstützung  mit geflogen und habe meinen Nachmittag in der Stadt verbracht, während sie das Bewerbungsgespräch über sich ergehen lassen hat (Sie ist übrigens angenommen für Innenarchitektur, ihre Mappe hat die Professoren umgehauen.). Die meiste Zeit saß ich davon in einem netten Café und habe gelesen. Nach zwei Stunden Nachtflug und Übernachtung in einem unschönen Hotel hatte ich leider auch nicht mehr die Lust die Stadt so richtig zu erkunden. Dennoch bin ich mir tief in meinem Herzen sicher, dass Prag und Petersburg meine Städte sind. Demnach passt meine Literaturwahl heute auch perfekt!


Daughter of Smoke and Bone von Laini Taylor
Schon als kleines Kind bin ich der geheimnisvollen Stadt Prag zur Gänze verfallen. Tina hat mir daher eher aus Zufall eine riesige Freude gemacht als sie mir ihre Ausgabe Daughter of Smoke and Bone zur Verfügung gestellt hat, und ja, sie hat Recht. Die Sprache ist unfassbar. Zwar schwer im Englischen zu entziffern, aber all diese schönen Wortbilder über Prag zu lesen, ist für mich ein Genuss. Nebenbei finde ich die Geschichte auch bisher sehr ungewöhnlich und spannend. Ich finde der ganze Stil hat etwas von Holly Black und das mag ich! Alles erscheint sehr skurril, überzeichnet aber auch gut durchdacht. So hat die weibliche Hauptfigur blaue Haare und Tätowierungen am ganzen Körper und gehört gar nicht zum Typ Mädchen, die sich brav hinten anstellt und wartet bis das Schicksal ihr ereilt. Endlich mal wieder eine starke Persönlichkeit. So was hat mir wirklich gefehlt in letzter Zeit .

Die Blutgabe von Franka Rubus
Nebenher lese ich noch Die Blutgabe von Franka Rubus. Ebenfalls ein geliehenes Buch von Tina. Ich habe vom Aufbau Verlag den zweiten Teil zur Verfügung gestellt bekommen, während Tina vor länger Zeit mal den ersten Teil gekauft hat. Hat natürlich nicht lange gedauert bis wir beide Wind von unserem Glück bekommen haben und nun zusammen die ersten zwei Teile der Reihe lesen, die sich um Vampire dreht und meiner Meinung nach ein bisschen wie The Immortal Rules von Julie Kagawa klingt. Vampirherrschaft, die Menschen sterben aus und zwischen drin eine unsterbliche Liebe. Im ersten Moment war ich etwas abgeschreckt, aber da ich schon so lange nichts mehr über Vampire gelesen habe, finde ich das Buch bisher sehr angenehm. Ich finde auch die Namenswahl der Autorin sehr interessant. Blue March und Red September. Zwar heißen alle Menschen Blue oder Red, aber irgendwie finde ich diese Idee wirklich gut und auch innovativ. 


Elfenmagie von Sabrina Qunaj

Titel: Elfenmagie
Autor: Sabrina Qunaj
Verlag: Aufbau Verlag
Seitenanzahl: 970 Seiten
Preis: 14,99 €
ISBN: 9783746627380

Inhalt:
Jahrtausende nach der Teilung Elvions erreicht die Fehde der Licht- und Dunkelelfen einen Höhepunkt. Mit dem Blut der Halbelfe Vanora könnte das Reich wiedervereint werden und die Königin Alkariel ihre alte Macht zurück erhalten.
Die Dunkelelfen versuchen dies zu verhindern, indem sie das Mädchen versteckt halten. Nichts ahnend wächst Vanora in der Welt der Menschen bei ihrem Vater auf, bis das Schicksal sie eines Nachts einholt und der geheimnisvolle Glendorfil erscheint. (aufbau-verlag.de)

Clockwork Angel von Cassandra Clare

Titel: Clockwork Angel
Autor: Cassandra Clare
Verlag: Walker Books
Seitenanzahl: 481 Seiten
Preis: 6,60 €
ISBN: 9781406330342

Inhalt:
London, 1878. Ein mysteriöser Mörder treibt in den dunklen Straßen der Stadt sein Unwesen. Ungewollt gerät Tessa in den Kampf zwischen Vampiren, Hexenmeistern und anderen übernatürlichen Wesen. Als sie erfährt, dass auch sie eine Schattenweltlerin ist und zudem eine seltene Gabe besitzt, wird sie selbst zur Gejagten. Doch dann findet sie Verbündete, und zwar ausgerechnet im Institut der Schattenjäger. Dort trifft sie auf James, hinter dessen zerbrechlicher Schönheit sich ein tödliches Geheimnis verbirgt, und auf Will, der mit seinen Launen jeden auf Abstand hält - jeden, außer Tessa. Tessa ist völlig hin- und hergerissen, und weiß nicht, wem sie trauen soll. Schließlich sind die Schattenjäger ihre natürlichen Feinde... (Amazon.de)

Sweet Evil von Wendy Higgins

Titel: Sweet Evil
Autor: Wendy Higgins
Verlag: HarperTeen
Seitenanzahl: 464 Seiten
Preis: 7,00 €
ISBN: 9780062085610

Inhalt:
Tenderhearted Southern girl Anna Whitt was born with the sixth sense to see and feel emotions of other people. She's aware of a struggle within herself, an inexplicable pull toward danger, but Anna, the ultimate good girl, has always had the advantage of her angel side to balance the darkness within. It isn't until she turns sixteen and meets the alluring Kaidan Rowe that she discovers her terrifying heritage and her willpower is put to the test. He's the boy your daddy warned you about. If only someone had warned Anna. (Amazon.de)

[Monatsstatistik] Mai 2012

Der Monat der Neuzugänge. Mein SUB hat jetzt die 100 gesprengt und ich habe wieder verdrängt weiter zu zählen, also eine genaue Zahl ist nicht gewiss. Wer aber Spaß daran hat, zählt meinen SUB einfach mal durch. Ich aktualisiere die Liste eigentlich immer recht schnell, nur mit dem Zählen tue ich mich ein bisschen schwer. Zu meiner Verteidigung muss ich aber sagen, dass ich nur meine eBooks selber bezahlt habe und da unter 40 Euro geblieben bin. Alle meine gebundenen Bücher waren entweder geliehen oder ich habe sie geschenkt bekommen zum Geburtstag und nein, ich möchte nicht von der hohen Zahl meines SUB's ablenken.
Sonst war der Monat eher enttäuschend. Ich habe noch immer nicht die 10 Bücher geknackt und auch meine Bewertungen sanken plötzlich rapide ab. Dieses mal war wirklich kaum ein Buch dabei was mir wirklich gefallen hat. Schade! (Rückblickend kann ich sagen, so ganz stimmt das ja nicht. Immerhin waren meine Highlights des Monats alle mit 5 Punkte ausgezeichnet!!!)

Bookstagram

© BOUQUEEN. Design by Fearne.