[Monatsstatistik] Februar 2012

Was? Der Monat ist schon um? Entweder ich schaue zu wenig auf meinen Kalender oder die Zeit ging wirklich mal wieder rasant vorbei. Nun ist Bou[queen] knapp drei Monate alt und ich kann nur verlauten, dass es mit jeden Monat wirklich besser wird! Ich lerne unheimlich viele tolle Blogs und Leute kennen (Hier möchte ich euch gleich mal Tinas Blog ans Herz legen!) und es macht so viel Spaß eure Kommentare zu lesen und neue Anregungen zu suchen. Verdammt, das war jetzt ein Satz voller "Und". Etwas wehmütig stimmt mich aber mein durchschnittlicher Bewertungsschnitt. Zwei Bücher im Februar mit einem Stern und das dritte wäre fast hinzu gekommen, hätte ich mich gerade in der Badewanne nicht mit dem Lesen gebremst (Hier gehe ich ganz klar nach dem Motto "Umso schneller, umso besser"). Dazu aber beim Fazit mehr.

Seventeen Moons von Kami Garcia und Margaret Stohl


Kann mögliche Spoiler enthalten!

Titel: Seventeen Moons
Originaltitel: Beautiful Darkness
Autor: Kami Garcia und Margaret Stohl
Verlag: cbj
Seitenanzahl: 512
Preis: 18,99 €
ISBN: 9783570138298

Inhalt:
Seit ihrem sechzehnten Geburtstag – der schicksalhaften Nacht, in der sie ihren Freund Ethan ins Leben zurückholte und darüber ihren Onkel Macon verlor –, zieht Lena sich mehr und mehr von allen zurück. So groß ist ihr Schmerz, dass die dunkle Seite die Oberhand über sie zu gewinnen scheint. Da taucht der geheimnisvolle, attraktive John Breed auf. Mit seinem Versprechen einer fernen paradiesischen Caster-Welt zieht er Lena sosehr in den Bann, dass sie alles aufgibt – auch Ethan. Ethan weiß: Will er Lena nicht für immer an die dunkle Seite verlieren, muss er sie aus dem unterirdischen Caster-Labyrinth herausholen. Aber ist er wirklich dazu ausersehen, ihr in die gefährlichen Tunnel zu folgen, die seit Jahrhunderten Platz der dunklen Magie sind und die kein Sterblicher betreten darf? (Amazon.de)

Ich lese...

Ich lese:
Mein größtes Geheimnis ist wohl meine große Leidenschaft für Romeo und Julia. Jeder kennt die Geschichte und auch vor mir konnte sie als kleines Kind nicht halt machen. Es war aber nicht die moderne Verfilmung von Romeo und Julia mit Leonardo DiCaprio, die mich zu einem echten Fan des Dramas machen konnten, sondern eine italienische-englische Fassung mit Lenoard Whiting als Romeo. 
Als ich dann Wind davon bekam das Stacey Jay eine moderne paranormale Weiterführung des Dramas plante, war ich sofort Feuer und Flamme. Romeo als bitterböse Feind und Herzensbrecher? Das dürfte ich nicht verpassen. Also plante ich fest ein mir das deutsche Hardcover zu holen. Aber durch Engpässe und pampigen Verkäuferinnen, bin ich dann doch auf das englische eBook umgestiegen. Gott sei Dank. Ich glaub im Endeffekt hätte ich mich über die knapp 20 Euro schon geärgert, denn Juliet Immortal war dann doch nicht ganz das was ich mir vorgestellt habe. Romeo ist zwar ein gemeiner, grausamer Charakter, aber die Handlung ist nicht richtig ausführlich und alles geschieht viel zu schnell. Deswegen bin ich wirklich der Meinung, dem Buch hätte man ruhig 200 Seiten mehr gönnen können um die Entwicklung der einzelnen zwischenmenschlichen Beziehungen etwas authentischer wirken zu lassen. Denn bisher wirken alle Gefühlsausbrüche von Juliet, Gemma, Romeo und Ben sehr spontan. Nach 2 Tagen schon von Seelenverwandtschaft zu sprechen, scheint mir beinahe weit hergeholt. Aber vor mir liegt noch knapp die Hälfte. Man kann die Geschichte also vielleicht noch retten.

[Hörbuch] Schweigt Still die Nacht von Brenna Yovanoff

Titel: Schweigt Still die Nacht
Originaltitel: The Replacement
Autor: Brenna Yovanoff
Sprecher: David Nathan
Verlag: Der Audio Verlag
Spieldauer: 395 Minuten
Preis: 16,99 €
ISBN: 9783862310371

Inhalt:
Gentry ist eine makellose Kleinstadt. Doch der Schein trügt. Darunter liegt eine Welt der Schatten und des Zerfalls. Aus dieser Welt stammt Mackie Doyle. Vor 16 Jahren wurde er als Wechselbalg gegen ein menschliches Kind getauscht und kämpft seither um sein Überleben. Nicht bestimmt für die Welt der Menschen sucht Mackie nach seiner Identität und nach dem Geheimnis der verschwundenen Kinder von Gentry.
Eine Geschichte zwischen Horror und der Suche nach Zugehörigkeit – schaurig-schön gelesen von David Nathan, der deutschen Stimme von Johnny Depp. (Thalia.de)

Meinung:
Bisher krönte ich Holly Black stets als meine Lieblingsautorin für Elfengeschichten. Aber mit Schweigt Still Die Nacht hat Black ernsthafte Konkurrenz bekommen. Selten war ich so sehr vertieft in einer Geschichte, dass ich einfach die Nacht durchgemacht habe um das Hörbuch zu lauschen. Zum einen kann das vielleicht wohl an dem genialen Erzähler liegen, der wirklich bravurös zwischen Elfen und Menschen wechselt und jeder Figur ihren ganz eignen Stil verpasst. So flüstert David Nathan den Schmetterer mit einer bedrohlichen Stimme, während er bei der Morigan in einen seltsamen Singsang verfällt. Mir sind männliche Sprecher sowieso immer viel sympathischer, weil sie sich irgendwie besser in die Figuren hineinversetzen können (Siehe Andreas Fröhlich bei der Arkadien Trilogie). Andererseits könnte auch die Handlung dazu geführt haben, das ich die Nächte durchgemacht habe.
Es ist wohl kein offenes Geheimnis mehr, wenn ich sage das ich Elfengeschichte liebe. Aber mir sind die Elfen in den meisten Büchern zu drollig. Bei Schweigt Still Die Nacht hat die Autorin wie auch Holly Black zuvor mit ihren Büchern Elfentochter und Elfenkönigin meinen Nerv genau getroffen. Die Handlung ist spannend, die Figuren wirklich menschlich und die Atmosphäre ist unbeschreiblich. Eine wilde Mischung aus Düsternis und bizarren Ereignissen, Kulissen und Charakteren. 

Fazit:
Schweigt Still die Nacht ist mein Geheimtipp. Jeder der mal von Perfektion und unschuldiger Schönheit wegkommen möchte, ist bestens mit Schweigt Still die Nacht bedient. Schade das es sich bei dem Buch um kein Teil einer Reihe handelt, denn ich hätte mir sicherlich noch ein oder zwei weitere Bücher von Mackie durchlesen können, ohne das Langeweile aufgekommen wäre.

Ich lese...

Ich lese:
Zweiunddieselbe ließ sich sehr schnell Lesen, dass konnte vielleicht dann noch etwas die Monatsstatistik retten. Danach wollte ich endlich mit dem ersten Teil der Maze Runner Trilogie von James Dashner anfangen: Die Auserwählten im Labyrinth. Die ersten 100 Seiten wurden schon in einen Schubs gelesen. Liegt nicht gerade unbedingt daran, dass ich mich jetzt in die Handlung verliebt habe. Aber die Neugier war groß genug mich weiter zu treiben, zu mal man als Leser zusammen mit der Hauptfigur Thomas in die Geschichte geschmissen wird. Das wäre jetzt auch einer meiner ersten Kritikpunkte: Ich habe keine Ahnung von was die Jungs im Labyrinth da reden. Sie reden komisch, sie benehmen sich komisch und ihre komischen Spitznamen, sorgen auch nicht gerade unbedingt dafür, dass ich schlauer aus dem Buch werde.
Aber noch schaffe ich es mich durch den Dschungel der Buchstaben zu schlagen. Ich möchte aber hoffen, dass ich diesmal um das Thema Liebesgeschichte herum komme. Mit dem Auftauchen des Mädchen, steigt zwar meine Befürchtung. Aber ich kenne noch nicht das ganze Buch. Mir hat Seventeen Moons von Kami Garcia und Margaret Stohl schon genügend Herzschmerz für zwei Leben beschert, da kann ich mal ein Buch darauf gut und genre verzichten.
Übrigens mir fällt gerade auf was Sandra mit schlechter Übersetzung meint. Manche Dialoge sind wirklich etwas abgedreht und klingen im Original wirklich viel besser. Also wird der erste Teil auf Englisch fällig sein

Das Mädchen mit dem Stahlkorsett von Kady Cross

Titel: Das Mächen mit dem Stahlkorsett
Originaltitel: The Girl in the Steel Corset
Autor: Kady Cross
Verlag: Heyne
Seitenanzahl: 368
Preis: 14,99 €
ISBN: 978-3453267404

Inhalt:
In London kreuzen Luftschiffe am Himmel, dampfbetriebene Automaten erledigen die niederen Arbeiten, und von jungen Mädchen wird vor allem eines erwartet – anständig sein und hübsch aussehen. Mit Letzterem kann sie durchaus dienen, aber mit der Sittsamkeit hapert es bei Finley Jayne gewaltig, denn sie ist übermenschlich stark, und wenn ihr Temperament mit ihr durchgeht, kann es für ihre Kontrahenten schon mal böse enden. Als sie deshalb ihre Anstellung im noblen Haushalt der Familie August-Raynes verliert, scheint Finleys Schicksal besiegelt. Aber dann begegnet sie dem jungen Adligen Griffin, der gemeinsam mit seinen Freunden die wunderlichsten Experimente veranstaltet. Und Finley passt perfekt in die bunt gemischte Truppe, denn Griffin und seine Freunde haben ebenfalls übernatürliche Fähigkeiten, die sie im Kampf gegen das Böse auf den Straßen Londons einsetzen. Doch Finley trägt eine dunkle Seite in sich, und obwohl Griffin zarte Gefühle in ihr erweckt, fühlt sie sich auch zu dem zwielichtigen Gangster Jack Dandy hingezogen. Als Griffin und seine Freunde einer gigantischen Verschwörung auf die Spur kommen, die nicht nur Königin Victoria, sondern das ganze Empire bedroht, muss Finley sich entscheiden ... (Amazon.de)

Neuzugänge + Ich lese

Endlich mal wieder etwas Zeit für meinen Blog. Das war die letzten Tagen leider schwierig und ich fürchte das es mit der Zeit nicht besser wird, aber hoffen wir doch einfach alle mal das der Ernstfall nicht eintrifft und ich die nächsten Woche einfach munter weiter blogge. 
So wie ich eigentlich bloggen sollte, kaufe ich stattdessen ein. Dabei lässt sich aber zu meiner Verteidigung sagen, dass die meisten eBooks sind, die es alle umsonst gab. Lediglich für zwei der Bücher habe ich gezahlt, weil diese auch schon seit etwas längeren auf meiner Wunschliste standen. Die anderen dagegen sind eher Blindkäufe. 

Gekauft:


Umsonst:

Siren von Tricia Rayburn und Unearthly von Cynthia Hand stehen schon seit einer unbekannten Zeit auf meiner Wunschliste und als ich dann gesehen habe, dass Siren im Kindle Deal für 99 Cent angeboten wurde, habe ich natürlich sofort zugeschlafen. Unearthly ist dann ganz zufällig mit in den Warenkorb gesprungen. Irgendwie hat sich in diesem Moment mein Kopf ausgeschalten und es zählte nur noch der Gedanke auf 5 Euro zu kommen. Keine Ahnung woher dieser plötzliche Fetisch auf gerade Zahlen zu kommen.
Die anderen eBooks dagegen haben meinem Plan meinen SUB endlich zu verringern, einen gehörigen Strich durch die Rechnung gezogen. Nicht nur das Amazon ein Valentines Special hatte und man sich 4 eBooks kostenlos runterladen konnte, nein ich fand auch noch Soul kissed von Courtney Cole. Succubi ziehen mich magisch an, ich kann wirklich nichts dagegen tun.
Cold Water dagegen war ein richtiger Glücksgriff. Das Cover ist zwar Naja, aber die Inhaltsangabe klang wirklich einmal außergewöhnlich. Schwieriges Mädchen trifft auf schwierigen Jungen. Wenn das mit dem Zynismus noch stimmt, bin ich jetzt schon für diese Geschichte zu gewinnen. 

Ich lese:
Kommen wir dann auch mal direkt zu meiner aktuellen Lektüre. Zweiunddieselbe von Mary E. Fearson wurde mir von vielen lieben Lesern wirklich ans Herz gelegt. Ich befinde mich zwar momentan noch auf den ersten 100 Seiten, aber der Schreibstil hat mich schon gefangen genommen. Ich mag es wenn er so herrlich einfach und unkonventionell ist. Es muss nicht immer schmuckhafte Metaphern sein, wenn man doch einfach seine Aussage direkt auf den Punkt bringt. Fearson gelingt das wirklich gut.
Dagegen zu den Figuren kann ich wenig sagen. Jenna ist komisch und die zwei Frauen im Haus (Oma und Mutter) benehmen sich meistens nicht viel besser. Da steigt natürlich die Spannung und man will endlich wissen, welches Familiengeheimnis bei den Fox' auszugraben ist.


Übrigens bei David und Juna von Thomas Thiermeyer bin ich leider kein Stückchen weiter gekommen. In den letzten Tage schlafe ich meistens wie ein Stein. Aber Heute abend hab ich mir vorgenommen mal wieder ein bisschen weiter zu hören, schreckliche Sprecherin hin oder her. 

Zweilicht von Nina Blazon

Titel: Zweilicht
Autor: Nina Blazon
Verlag: cbt
Seiten: 416
Preis: 18,99 €
ISBN: 9783570161173

Inhalt:
Der 17-jährige Jay ist in der Stadt seiner Träume angelangt – ein Jahr wird er als Austauschschüler in New York, der Heimat seines verstorbenen Vaters, verbringen. Gleich zu Beginn verliebt er sich in die geheimnisvolle Madison mit den Indianeraugen. Doch was er keinem zu erzählen wagt: Hin und wieder taucht ein anderes Mädchen auf, das außer ihm niemand zu sehen scheint. Sie nennt sich Ivy und er kann nicht aufhören, an sie zu denken. Bis sie ihn schließlich in eine verwunschene Welt entführt, die seit Jahrhunderten kein lebender Mensch betreten hat. Als auch im New York der Gegenwart die Geister und Dämonen erwachen, beginnt für Jay ein Kampf auf Leben und Tod. Der Dämon mit dem Herzen aus Eis ist ihm auf der Spur und giert nach menschlichen Seelen. Und Jay muss sich entscheiden – zwischen zwei Mädchen, zwei Leben, zwei Wirklichkeiten … (Amazon.de)

Ich lese + Ich höre ...

Ich lese

Weiter geht es mit den Castern und Ethan Wate und nach fast 200 Seiten kann ich schon sagen, dass dieses Buch gut werden könnten. Ich hatte zwar für einen kurzen Moment wirklich das Gefühl ich würde mich in New Moon von Stephenie Meyer befinden. Fünf Seiten später, konnte sich das Buch dann aber doch von diesem Vergleich befreien. Ethan ist wie immer - verfressen, sehr optimistisch und doch kritisch gegenüber seiner eignen Heimat. Lena dagegen ist wie ausgewechselt. Ob ich diese Veränderung wirklich leiden kann, ist noch ungewiss. Aber es wird sich sicher mit der Zeit noch herausstellen, spätestens wenn ich eine Rezension zum Buch abtippen muss.
Übrigens lässt sich noch erwähnen, wer die Inkubi schon im ersten Teil toll fand, wird im zweiten Teil massenhaft Spaß haben. Denn nach dem Liebesfluch der größtenteils alle Caster in der Familie Duchannes-Ravenwood beeinflusst hat, geht es diesmal um den kleinen aber feinen familiären Anteil der Inkubi bei den Ravenwoods. Das da der ein oder andere schrille Charakter dabei ist, weiß das ja schon spätestens mit Macon Ravenwood. 

Ich höre

Kann mir mal jemand eine Kugel in den Kopf jagen oder einfach nur das Tonband abstellen? So stelle ich mir die Kommentare zu dem Hörbuch von Das verbotene Eden - David und Juna von Thomas Thiemeyer vor. Schade, denn die Geschichte klang wirklich spannend. Eher daneben gegriffen haben sie bei der Wahl der Erzäherin: Vera Passy. Wirklich, wenn ihr diesen Namen auf einen Hörbuch lesen solltet, dann kauft euch lieber das Buch. Sie kann weder lesen, noch macht es Spaß ihre Interpretation der Geschichte zu lauschen. Sie ließt abgehackt, blöd betont und haucht den Charakteren kein bisschen Leben ein. Schade, denn ich finde sowas hat ein Buch wirklich nicht verdient. Noch kann ich aber vermelden, dass ich das Bedürfnis nicht verspüre abzubrechen. Dafür bin ich dann doch zu hartnäckig und meine Neugier zur Geschichte ist geweckt. 

Neuzugänge #3

Die Queen war mal wieder shoppen und ich fürchte, dass ist wirklich das einzige was ich meisterlich beherrsche. Aber stolz kann ich auf meinen Geldbörse hinunterblicken und sagen; Ich war beim shoppen wenigstens sparsam. Denn während ich eigentlich auf Wunschlisten-Jagd war, habe ich viele meiner Lieblingsbücher als Mängelexemplare abgestaubt. Die Wunschliste ist nicht geschrumpft, aber ich konnte mir wenigstens ein paar Bücher anschaffen, die ich schon mal gelesen hatte und nun unbedingt in meinen Regal haben möchte. Das ist ja leider immer so ein Problem bei Büchern aus der Bibliothek. 

Bild anklicken für Inhaltsangabe bei Amazon.de

Alterra von Maxime Chattam und Vampyricon von Douglas Clegg sind Trilogien, die ich schon ausgelesen habe und sehr gemocht habe. Daher war ich umso glücklicher als ich beide Bücher als Mängelexemplare für knappe 5 Euro entdeckt habe. Das nimmt mir die Entscheidung ab endlich mal alle Teile der Reihen zu besitzen und nicht immer wie ein Luchs in der Buchhandlung herumzuschleichen. 
Exiled von Rashelle Workman dagegen habe ich ganz umsonst bekommen. Ab und an gibt es wohl eBooks bei Amazon umsonst und bei Exiled hatte ich total glück als ich es dann für 0 € gefunden habe. Jetzt kostet es gerade einmal 90 Cent, also kein Beinbruch es sich doch noch zu kaufen.
Ansonsten sind noch zwei Bücher auf den Weg zu mir, die ich mir ertauscht habe. Dazu dann aber mehr wenn sie endlich ankommen (Was hoffentlich spätestens morgen der Fall sein wird, je nachdem wie sehr die Post mich liebt).

BOU spricht das Schlusswort "Wusstet ihr das die böse Queen eigentlich Exiled gar nicht wollte? Das erstmal als sie rein zufällig über die Inhaltsangabe gestolpert ist, hat sie die Idee einer Alienprinzessin etwas abgeschreckt und schnell weiter geklickt. Gut das ich meine Besitzerin gerne mit Informationen füttere, die sie gar nicht interessieren. So wird sie sich demnächst mit Alienprinzessinnen und anderen Galaxien herumschlagen müssen, während ich ganz entspannt dabei zuschauen werde, wie sie nach und nach verzweifelt. Denn sie steht so gar nicht auf Enterprise und Star Trek."

Zu meiner Verteidigung lässt sich sagen, das Exiled von Rashelle Workman gut abgeschnitten hat, also lässt sich vielleicht der Plan von Bou vereiteln. Höhö...

[Hörbuch] Arkadien Fällt von Kai Meyer

Kann mögliche Spoiler enthalten!

Titel: Arkadien Fällt
Autor: Kai Meyer
Verlag: Silberfisch
Sprecher: Andreas Fröhlich
Spieldauer: 640 Minuten
Preis: 24,95 €
ISBN: 9783867420921

Inhalt
Rosa und Alessandro wollen ihre Gefühle füreinander nicht länger verbergen. Doch ihre Liebe bringt die Clans der Gestaltwandler gegen sie auf. Nach einer wilden Jagd durch die Weiten Siziliens erkennt Rosa, wer wirklich hinter dem Komplott gegen sie steckt: Der Hungrige Mann, der Herrscher aller Dynastien, ist zurückgekehrt - und die Welt der Arkadier wird niemals mehr sein wie zuvor. (Amazon.de)

Die Dämonenfängerin 01 von Jana Oliver

Titel: Die Dämonenfängerin 01 - Aller Anfang ist Hölle
Original Titel: The Demon Trapper's Daughter
Autor: Jana Oliver
Verlag: Fisher Fjb
Seiten: 537
Preis: 16,99 €
ISBN: 9783841421104

Inhalt:
Im Jahr 2018 hat Luzifer die Zahl der Dämonen in allen größeren Städten erhöht. Wenn sie nicht mit ihren Hausaufgaben beschäftigt ist oder mit ihrer wachsenden Zuneigung zum engelsgleichen Dämonenfänger-Azubi Simon, ist Riley in Atlanta unterwegs, um geplagte Bürger vor Höllenbrut zu bewahren nur Dämonen ersten Grades natürlich, gemäß den strikten Regeln der Zunft. Das Leben ist so alltäglichl, wie es nur sein kann für eine ganz normale Siebzehnjährige. Aber dann ruiniert ein mächtiger Geo-Dämon fünften Grades Rileys Routineauftrag in einer Bibliothek und bringt ihr Leben in Gefahr. Und als ob das nicht schlimm genug wäre, trifft eine unvorhergesehene Tragödie die Fängerzunft. Nun hat Riley eine gefährlichere Zukunft vor sich, als sie sich jemals vorzustellen vermocht hat. (Amazon.de)

Bookstagram

© BOUQUEEN. Design by Fearne.