Rückblick 2011 - Die Nominierten

Ja, nun ist es soweit. Das Jahr neigt sich dem Ende zu und ich habe wie jedes Jahr das große Problem das ultimative Buch zu finden, damit meine ich natürlich mein Lieblingsbuch. Deswegen habe ich das schon aufgegeben und stelle deswegen nun jedes Jahr gegen Ende eine Kategorienliste auf mit Bücher, die in ihrer Kategorie mein Highlight des Jahres waren. Da kommt natürlich einiges zusammen und die endgültigen Sieger werde ich dann am Anfang des neuen Jahres präsentieren. Auf das ich dann irgendwann mal mein Lieblingsbuch finde werde! Ihr seit natürlich gerne dazu aufgefordert mitzumachen!

Folgende Kategorien gilt es zu belegen:

Bestes Abenteuer 2011 - wird vergeben an das spannendsten Abenteuerbuch 
Die dicksten Freundschaften 2011 - wird vergeben an das Buch mit Freunden, die durch Dick und Dünn gehen
Die Lustigsten 2011 - wird vergeben an das Buch das mich am meisten zum Lachen gebracht hat
Die Enttäuschung 2011 - wird vergeben an ein Buch, auf das ich all meine Hoffnungen setze und dann bitter enttäuscht wurde
Die schrillsten Charakteren 2011 - wird vergeben an das Buch, welche die besten Charakteren aufweist, die einen einfach sofort ins Auge fallen
Vampir 2011 - wird vergeben an das Buch, welches mich mit Vampiren überhaupt noch überzeugen konnte
Liebesgeschichte 2011 - wird an das Buch vergeben, welches mir für kurze Zeit Schmetterlinge im Bauch beschert hat
Story 2011 - wird an das Buch vergeben, welches von der Story klar überzeugen konnte

Die Regeln sind wie folgt:
-Es können pro Kategorie nur drei Bücher nominiert werden, von dem ein Buch nur gewinnen kann! 
- Es kann aber ein Buch zugleich in mehreren Kategorien nominiert und als Sieger gekürt werden.
- Buchreihen zählen als ein Buch und werden können nicht gesondert voneinander gewinnen
- Erst bei der Auflösung soll der Grund für den Sieg genannt werden

Das sind die Kategorien in denen es die Preise zu gewinnen gilt.

nominiert für Bestes Abenteuer 2011 sind


nominiert für Die dicksten Freundschaften 2011 sind


 nominiert für Die Lustigsten 2011 sind

 

nominiert für Die Enttäuschung 2011 sind


nominiert für Die schrillsten Charakteren 2011 sind

  

nominiert für Vampir 2011 sind


nominiert für Die Liebesgeschichte 2011 sind

 

 nominiert für Story 2011 sind

 

Das waren die Nominierten für meine Highlights 2011. Relativ wenig, wie ich sagen muss. Einzig und allein bei Die Enttäuschung 2011 hatte ich wirkliche Entscheidungsprobleme, denn die Auswahl war groß! Nun sind zwei Wochen Zeit um sich alle Nominierten nochmal in Gedanken zu rufen und dann die wirklichen Sieger ausfindig zu machen - ich hoffe ihr werdet es auch versuchen, dann kann ich mir unter euren Highlights schonm mal meine Highlights für das kommende Jahr ausmachen!

It's Kindle, Bitch!


So schaut er aus. Mein größter Schatz gleich nach meinem Freund. Als ich ihn stolz in meinen Händen hielt, war es wohl die Vorsehung, die ihm direkt mal den Namen Bou verpasst hat. Ich bin mir sicher das Bou männlichen Geschlechts ist, denn als ich die Text-to-speech Funktion getestet habe, sprach er in einer dunklen, verführerischen Stimme zu mir. Bou ist also ein Mann und wird nun hoffentlich auf ewig mich begleiten dürfen, auch wenn er bisher noch ganz nackig ist. Aber die ganzen hübschen Hüllen haben Bou so gar nicht gefallen. Deshalb wird Bou leider meiner Handtasche noch fernbleiben müssen.


Ein toller Vorteil von Bou ist seine Schnittigkeit. Er liegt besser in der Hand als die Kronjuwelen von James Bond. Auch sein Fünf-Wege-Cursor stellte bisher keine Problem da, da man zumeist Bou sowieso zum Lesen  gebraucht und daher nur die Knöpfe an der Seite nutzt. Besonders toll finde ich das für Links- und Rechtshänder auf beide Seiten Knöpfe zum Blättern vorhanden ist. So lässt sich Bou toll in nur einer Hand halten und ist dabei sogar ein richtiges Leichtgewicht. Jedenfalls konnte ich nach 3 Stunden intensiven Kuscheln keinen Krampf im Arm verspüren. Mach weiter so Bou!


Leider schneidet Bou aber im Design nicht so gut ab. Seinen ärgsten Feind den Kobo Touch kommt da mit einem viel schöneren Software Design. Dafür bietet Bou ein tolles Vorspiel. Schaltet man meinen Schatz nämlich an und wieder aus wechselt stets der Hintergrund. So dürfte ich schon im Schlafmodus meines Bous Jane Austen und Mark Twain so wie auch Hieronymus betrachten, da kann ich doch das langweilige Menü bei Bou glatt verschmerzen und wer weiß, vielleicht kommt ja beim nächsten Update eine Generalüberholung - bei Itunes erlebt man ja leider sowas ständig.




Auf Bou zu lesen ist ein wahrer Genuss. Man hält zwar keine Tonne an Buch mehr in der Hand, aber man bekommt wirklich das Gefühl auf einer Seite mit Tinte zu lesen. E-Ink macht sich also eindeutig bezahlt. Vielleicht könnte noch als Nachteil gesehen werden das Bou beim Blättern für einen kurzen Moment schwarz wird und erst dann die nächste Seite erscheint. Das ist vielleicht eine Milisekunde und ließ sich leider mit keiner Kamera einfangen. Das hat zum einen den Grund, da sonst die vorige Seite noch zart durchschimmern würde und damit das Lesen erschwert wird. Zum anderen schaltet sich Bou stets in den Schlafmodus wenn er eine neue Seite öffnet, dadurch kann Amazon auch überhaupt erst diese hohe Akkulaufzeit versprechen. Bous Akku soll nämlich bei 2 Stunden täglichen Lesen bis zu zwei Monate halten. Bei Wi-Fi und 3G Modus ist der Akku natürlich schneller leer, aber nicht zu vergleichen mit einen Smartphone. Die Akkus halten ja heute wirklich nur noch ein Tag.
Ebenfalls sehr praktisch ist der Kindle Store der mit nur einem Klick sofort abrufbar ist. Dort werden einen sofort Tipps für Bücher gezeigt, denn mein Bou merkt sich was ich gerne lese und mir möglicherweise gefallen könnte als Neuerscheinungen. Zudem sind die Bücher dort sehr sehr günstig und in wenigen Sekunden heruntergeladen. Sollte Bou aber einmal kaputt gehen, sind die Bücher trotzdem bei Amazon gespeichert, so das die Daten niemals verloren gehen.
Am wichtigstens war mir persönlich die PDF - Darstellung. Die war leider ernüchternd. Es gibt zwar Gerüchte das Amazon sich darum kümmern möchte damit eine noch bessere PDF  - Darstellung geleistet ist, aber momentan ist es eher mau. so lässt sich der Text nicht wirklich heranzoomen und kaum lesen. Das ist aber eigentlich auch wirklich kein Problem. Mit einem netten Programm namens Calibre war es mir möglich in weniger als zwei Sekunden meine PDF Dokumente für meinen Kindle zu konvertieren ohne Abstriche in Qualität machen zu müssen (Bilder und Covers werden weiterhin makellos angegeben). Auch toll ist dabei das Feature die Dokumente per Mail an Bou schicken zu können. Den mein kleiner Bou besitzt seine persönliche Mailadresse. So musste ich Bou also nicht irgendwie an meinen Laptop anschließen, sondern konnte ohne mich zu bewegen die Dateien an den Kindle schicken, der sie sofort runter lud und als neue Bücher im Menü anzeigte. So schnell war das PDF Problem gelöst.

Ich bin wirklich froh das ich Bou in meinen Händen halten darf und mir sind bisher noch keiner der Nachteile aufgefallen, die alle Anti-Ebookler so von sich geben. Natürlich ist es am schönsten mit einem Buch in der Badewanne zu liegen und einfach vor sich hin zu dösen, denn ich würde Bou niemals mit in die Badewanne nehmen. Aber bisher bietet Bou zu viele Vorteile für mich, das die Nachteile in den Schatten gerückt sind. Danke Bou, dass ich dich haben darf ♥

Die Weihnachtsferien

Mein erster Post auf Bou[Queen] und ich bin ehrlich gesagt froh, das ich meinen privaten Blog getrennt habe. Das mit den Büchern wurde langsam wirklich unübersichtlich und so kann jeder entscheiden ob er lieber Bücher oder Privates ließt. 
Damit der Post nicht so öde wird, starte ich auch sofort mit meiner Weihnachtsplanung. Ich habe zwar nicht so viel Frei, da ich noch einiges für die Uni machen muss, aber die ein oder andere Nacht werde ich sicher für meine Bücher frei halten können. Bis dahin hoffe ich auch endlich einen Kindle mein nennen zu dürfen. Das wird an der Planung zwar ehrlich gesagt nichts ändern, da ich keiner der gleich vorgestellten Bücher als eBook habe, aber ich bin mir sicher das ein oder zwei Bücher dazu kommen werden. Der Kindle kriegt aber natürlich ein gesonderten Post, vorausgesetzt er liegt wirklich unter dem Weihnachtsbaum und wenn kriege ich ihm erst zum ersten Weihnachtstag, wenn ich meinen Vater treffe. 

Alterra - Darauf freue ich mich ehrlich gesagt am meisten. Ich habe am Anfang die Reihe von Chattam wirklich unterschätzt. Bis dahin zählte ich mich aber auch nicht zu den Leserinnen, die gerne Abenteuer lesen. Skulduggery Pleasant hatte ich da zwar schon verehrt, da waren es aber die Charakter und der Humor, der es mir bis jetzt angetan hatte. Aber mit Alterra habe ich Abenteuer lieben gelernt und Heute kann ich sogar schon auf Liebesgeschichten verzichten, wenn es eine wirklich spannende Handlung ist. Bei Alterra hat mich bis jetzt alles überzeugt. Ich hoffe der letzte Band wird dies auch tun und endlich all die Geheimnisse lüften.
Das Verbotene Eden: David Und Juna - Ich glaub ich brauche eine neue Brille. Immer wenn ich den Umschlag betrachte lese ich "Romeo und Julia". Aber kommt der Geschichte von Romeo und Julia vielleicht ganz Nahe, nur diesmal schlägt sich die Weltgeschichte nicht mit zwei verfeindeten Familien rum, sondern mit zwei Geschlechtern. Wird in den Ferien gehört, aber die Erwartungen sind hoch!
Godspeed: Die Reihe Beginnt - Ich hab schon angefangen es zu lesen weil ich einen Stopp bei "Die Rebellion der Maddie Freeman" einlegen musste und bisher bin ich richtig gefesselt von diesem Buch, das ich mich zwingen musste aufzuhören. Das kommt wirklich selten vor. In den Ferien wird dann weiter gelesen und bis jetzt hat das Buch wirklich Chancen mein Highlight 2011 zu werden.
Gezeichnet - Steht jetzt mal stellvertretend für die ersten 7 Teile, die ich aus Zufall alle auf einen Schlag in meiner Bücherei gefunden habe. Anscheinend sind die Bücher wirklich nicht der Bringer, denn normalerweise sind Buchreihen immer total schnell vergriffen. Ich glaub zwar nicht das ich alle 7 schaffe, aber mindestens 3 habe ich mir vorgenommen.
Ruht Das Licht - Das Buch ist jetzt mal ein kleiner Außenseiter, weil er der einzige fortgesetzte Roman in der Reihe ist. Nach dem Sommer hat mir ganz gut gefallen. War eine nette Herbstgeschichte, aber ich habe das ungute Gefühl das der zweite Band nicht viel mehr bieten wird, oder mit was müssen sich Sam und Grace noch rumschlagen. Raumschiffe, Aliens und Vampiren? Oder die Werwolfgeschichte nochmal neu aufrollen, das wäre aber wirklich langweilig.



Ich muss sagen, dass ist wirklich viel, besonders weil die "Rebellion Der Maddie Freeman" noch dazwischen steht und ich glaube, dass ich dieses Buch wirklich nie beenden werde.

Bookstagram

© BOUQUEEN. Design by Fearne.